Zhangjiao Dorf in Fujian, China – Dezember 2020

Zhangjiao ist ein kleines Dorf rund 1 Stunde Fahrtzeit von Quanzhou entfernt. Die letzten Kilometer geht es über holprige Straßen – man merkt, dass man in einer sehr ländlichen Gegend angekommen ist. Bekannt ist Zhangjiao für seine alten Steinhäuser, die rund 200 Jahre alt sind. Die Steine haben aufgrund der Witterung unterschiedliche Farben, was die Häuser teils wie aus einem Ölgemälde erscheinen lässt.

Außer uns waren nur mehrere Schulklassen aus einer Grundschule unterwegs und besuchten Zhangjiao. Viele der Schüler hatten noch nie einen Ausländer so nah in echt gesehen, was sie begeistert auf mich zuliefen und mich umzingeln ließ. Ein ungewohntes Erlebnis, wo doch in Shanghai man keine Blicke mehr auf sich zieht. Nachdem die blauen Augen begutachtet waren gab es noch einige „High-Fives“ und Händeschütteln, bis dann 3 Busse die Grundschulkinder wieder aufsammelte und es weiterging. Nun war es ganz ruhig und wir alleine in den Gassen unterwegs.

Die Fenster sind klein und so angelegt, dass Diebe nicht durch sie eindringen können

Schulausflug einer Grundschule

Einen Moment später stürmten alle auf mich zu

Die alten Steinhäuser sind zum größten Teil nicht mehr bewohnt. Außer diesem Haus.

Lebenswert 人间值得

Die Gassen sind teils eng und verwinkelt – und haben keine Namen. Man kann sich schnell verlaufen, auch wenn das Dorf sehr klein ist.

Eine alte Kochstelle

Was dazu gelernt: so wächst Papaya